Semesterprüfungen

Ablauf

Am Ende jedes Semesters kann sich jeder Kandidat über die belegten Module prüfen lassen (75% Anwesenheit vorausgesetzt). 

Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt bis 14 Tage vor dem Prüfungstermin und unter Angabe welche Module abgelegt werden wollen.

Im 1. Semester wäre dies z.B. der Langsame Walzer. Für jede abgelegte Modulprüfung erhält der künftige Tanzlehrer eine Benotung. Sind ALLE Module positiv abgelegt, die 3 Jahre Praxis in der Tanzschule absolviert, so kann man sich zur Abschlussprüfung anmelden (ähnlich wie bei Lehrberufen).

Vorteile des Modulsystemes und Semesterbetriebes

  • kleinere Stoffmengen zu den Teilprüfungen
  • "durchfallen" ausgeschlossen - negativ beurteilte oder nicht angetretene Module können bei der nächsten Semesterprüfung abgelegt werden
  • ideal für Studierende: Auslandssemester? - keine Problem - genau wie auf der Uni kann ein Semester pausiert werden und danach die Ausbildung fortgesetzt werden.
  • Mindestdauer sind damit 6 Semester - das sind die Kosten, die getragen werden müssen - entscheidet der Kandidat erst später zu Prüfungen anzutreten, so hat dies keinen Einfluß auf die Semestergebühren.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „OK“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.